Palace Catering / Veranstaltungsorte / Záborszky Kurie

Budafok Borváros (Budafok Weinstadt) übernimmt nicht weniger als die Darstellung des Wunders des Weins in seiner Vollständigkeit: Gemeinsam mit allen historischen und kulturellen Traditionen, von denen sie untrennbar ist. Bei der musealen Fassreihe können die auf Grund jahrhundertealter Traditionen hergestellten Fässer vom verschiedenen Typ und die Meisterstücke der Schnitzermeister beobachtet werden. Im Museum von Gewerben erzählen die Reliquien der mit der Weinlieferung und Fassproduktion zusammenhängenden ehemaligen Berufe über den Prozess der Arbeit. Auf der Weinstraße kann der Besucher die Weingebiete Ungarns, in der Pestkapelle die kunsthistorische Erinnerungen des zeitgenössischen Religionslebens bewundern.

Eine ganze Stadt erzählt Ihnen über den Wein an jenem Ort, der der stolze Besitzer des Titels „Die Stadt des Sektes und des Weins” ist. 


 
Ausstellungssaal

Im Saal werden die periodischen, zeitgenössischen Kunstausstellungen und kunstgewerblichen Ausstellungen der Záborszky Kurie veranstaltet. Dadurch wird eine Möglichkeit für die Ausstellung nicht nur den Künstlern des Bezirks angeboten.

Der Ausstellungssaal führt zu dem wesentlichsten Teil der Weinstadt (Borváros), zu der Weinstraße (Borutca).

 
Weingasse

Mit der Weingasse der Weinstadt Promontor entstand etwas, was es bisher nicht gegeben hat: 10 „Gassen“, 10 Regionen verschmelzen sich in einer einzigen Gasse, um möglichst umfassend über den ungarischen Wein erzählen zu können. Man fühlt sich wirklich so, als ob man in einer nie gesehenen Gasse zwischen historisch geprägten Häusern bummelte: die Weinhausfassaden entlang der Weingasse im Stil eines Freilichtmuseums geben charakteristische Merkmale der regionalen Architektur in zehn ungarischen Weinregionen wieder, dadurch können Badacsony, Balatonboglár, Eger, Etyek-Buda, Mecsekalja, Somló, Sopron, Szekszárd, Tokaj-Hegyalja und Villány in einer einzigen Gasse untergebracht werden. Das Straßenbild und die Lebenstreue werden durch das Freilichtmuseum der Weinbergkapelle abgerundet, die zeitgetreu über damalige Baugewohnheiten und religiöse Gebräuche erzählt. Nach dem langfristigen Konzept soll der SzentIstván Korona-Keller mit einem kurzen unterirdischen Spaziergang vom Ende der Weingasse aus erreichbar sein, so dass eine direkte Verbindung von zu einer anderen bekannten Sehenswürdigkeit Promontors, zum weltweit größten abfüllbaren Holzfass besteht. Nach dem Beginn eines Traums gibt es nämlich keinen Halt mehr: die Verbindung der beiden Keller stellt den ersten Schritt der Zusammenarbeit zum Weinfreilichtmuseum im weiteren Sinne dar, um das zusammenhängende Kellersystem von Promontor wiederherzustellen und den Besuchern die Keller der Gegend als einheitliches Angebot zu präsentieren.

Museale Fassreihe

Es befinden sich auch heute noch fast 200 Fässer in der Záborszky Kellerei, der Großteil von ihnen dient als Zierfass, die schönsten Exponate sind in der Ausstellungshalle und in der Musealen Fassreihe präsentiert. Bei einem Rundgang an der Musealen Fassreihe können Besucher Schnitzereien kennenlernen, die an die berühmtesten Weinregionen Ungarns erinnern und können die Werke bekannter Künstler betrachten.

Ausstellungen der Weinstadt

Museum der handwerke
Pestkapelle
Interaktive Kinderbetreuung
Hafen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ö̈ffnungszeiten:
Mittwoch bis Sonntag 14-20 Uhr, für Individualreisende es gibt Rundgang Samstags zwischen 15 und 17 Uhr.
Zweistündlich Rundgang mit unserem Sommelier, József Rostár (Laufzeit 60-70 Minuten)
Kellerrundgang mit ein Glas von Wein 1 000 HUF / Person

Kellerrundgang kann mit Weinprobe erweitert sein.
Wenn unsere Gäste so wünschen, kann der Keller geöffnet bleiben nach Öffnungszeit.